Auch E-Zigaretten können gefährlich sein

Ein 29-Jähriger soll sich schwere Verletzungen an einer E-Zigarette zugezogenen haben. nicht, weil er sie rauchte, sondern weil sie in seiner Hosentasche explodiert ist. Dieses meldete "Der Spiegel" am 02.10.2017.

Der aus Aschaffenburg stammende Mann erlitt Verbrennungen am rechten Bein und an der rechten Hand und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.Es sind schon öfter Berichte über gefährliche Unfälle durch E-Zigaretten aufgetaucht, so das dieser Fall aus Aschaffenburg kein Einzelfall war. Im Bundesstaat Idaho (USA) erlitt ein Mann Verbrennungen zweiten Grades, als das Gerät in seinem Mund explodierte. Dies blieb aber die Ausnahme. Bei weiteren 18 Personen ist die E-Zigarette in der Hosentasche explodiert. Meist gab es Verletzungen im Oberschenkel- und Genitalbereich.

Wenn Sie sich das nicht antun möchten, dann kommen Sie zu uns. Wir helfen Ihnen, diese Laster abzulegen.